Nicht mehr lang und dann ist ... Revierkunst 2016

„Auf zur Revierkunst“ heißt es wieder - die Fünfte und das zweite Mal in Dortmund – wieder im alten Museum am Ostwall 7, Baukunstarchiv NRW. Dieses Mal nur an drei Tagen!

lichthof-logo.jpg

Es sind viele Überraschungen dabei - Kleider aus Glas im Bauhausstil -Installationen aus Glas - Skulpturen, denen man nicht im Dunkeln begegnen möchte - Fotogafien, die unser schönes Leben oder das im Abseits beschreiben - Malerei über Terror, Mut, Hoffnung und pure Lebensfreude - Szenen mit schönen, alten Kiosken - farbenfrohe Alltagsszenen - Sinnliches - Mysteriöses - Melancholisches - Neues aus der Graffitiszene - Unterwasserfußball – Komisches und Satirisches.
Und vieles mehr in 31 Räumen ca. 800 eigensinnigkraftvolle Arbeiten -Revierkunstpower eben - einmal zu kommen reicht da nicht aus - um alles zu sehen und alles zu verstehen.

Nutzen Sie alle drei Tage, zur Ausstellunseröffnung wird der Pianist Harald Köster spielen, am Samstag der Gitarrist Bernd Gast, am Sonntag tritt Natalie Mol mit einer Gesangs-Performance auf und vor der Preisverleihung singt der Männerchor Harmonie aus Dortmund.

Für den Gaumengenuss sind Titus Wallek von Kultur-Bistro Legato und Omid Aminian von Cocktail- & Baristaservice verantwortlich ;-)

Der Revierkunstpreis wird vom Oberbürgermeister der Stadt Dortmund Ulrich Sierau am Sonntag um 17 Uhr überreicht.

Adresse: Ehemaliges Museum am Ostwall (damit ist nicht das U gemeint!)
44122 Dortmund, Ostwall 7

Weitere Infos sowie den Anfahrtsplan finden Sie unter

www.revierkunst.com